Bildergalerie zum Baufortschritt

In unserer Bildergalerie zeigen wir Ihnen regelmäßig neue Bilder, die den Baufortschritt am Neuen Kanzlerplatz festhalten.

August 2020

Am Neuen Kanzlerplatz wurden die Bauarbeiten in den letzten beiden Monaten vom Fortschritt am Rohbau und an der Fassade bestimmt. Zudem zeigt sich der stilprägende Charakter der Fassadenstruktur für das Areal immer mehr. Zeit, um sich diesen Elementen genauer zu widmen.

An Haus 1 werden moderne Glasfaserbetonlisenen in der Fassade verbaut, die aber der Optik der Elemente in Haus 2 und Haus 3 gleichen. In diesen Häusern ist die Fassade selbsttragend und wird unter Verwendung von Architekturbeton gestaltet.

Bei allen drei einzelnen Häusern unterscheiden sich die Fassadenstrukturen im Detail voneinander. Bei Haus 1 kippt die Fassade über zwei Geschosse, wohingegen der Effekt bei Haus 2 und 3 in einem Geschoss erkennbar ist. Zusätzlich kippen bei Haus 3 die obersten beiden Etagen zusammen. Insgesamt kragen die Fassadenelemente somit zwischen 30 und 90 cm aus.

Juli 2020

Auf dem Gelände des Neuen Kanzlerplatzes ist der imposante Footprint des Hochhauses inzwischen eindeutig erkennbar. Die Etagen sind jetzt mit einem modernen Windshield zum Schutz gegen äußere Einflüsse eingehaust. Außerdem hat der Sockel seine endgültige Höhe bis auf zwei Etagen erreicht.

Im Juli wurden die Rohbauarbeiten an Haus 2 und Haus 3 vorangetrieben. Zahlreiche Fassadenelemente wurden bereits montiert, sodass die weithin sichtbare Fassadenstruktur des Projekts weiter Form annimmt. Die Zugstützen in den Foyer-Bereichen sind fertiggestellt, womit die Eingangsbereiche aller drei Häuser in ihrer späteren Ausgestaltung schon heute klar zu erkennen sind.

Juni 2020

Die Bauarbeiten am Neuen Kanzlerplatz laufen weiter nach Plan. Die Hochhaus-Etagen von Haus 1 oberhalb des Foyers mit den prägnanten Megastützen nehmen die ersten Züge an. Das später weiträumig sichtbare Windschild ist in Teilen schon aufgebaut.

Ein weiteres prägendes architektonisches Element des Neuen Kanzlerplatzes ist schon jetzt nicht mehr zu übersehen: Bei Haus 2  sind die Arbeiten teilweise schon in den dritten Etage angelangt, sodass die markante Fassadenstruktur immer mehr Form annimmt.

Ein signifikanter Baufortschritt ist auch bei Haus 3 zu verzeichnen. Die Rohbauarbeiten für die Tiefgarage sind nun abgeschlossen, womit die Basis für die Arbeiten am Erdgeschoss geschaffen wurde.

April 2020

Dank des Verantwortungsbewusstseins und Einsatzes aller Beteiligten schreiten die Arbeiten am Neuen Kanzlerplatz trotz des Coronavirus zügig voran. Die zukünftige Landmarke – das Haus 1 – nimmt weiter Gestalt an. Schon jetzt verdeutlichen die vier Megastützen den imposanten Eingangsbereich, der sich über drei Etagen erstrecken wird. Die Visitenkarte des Quartiers wird Nutzer und Besucher des Neuen Kanzlerplatzes ab 2022 willkommen heißen.

Weitere Eindrücke des späteren Flairs am Neuen Kanzlerplatz zeigt Haus 2. Durch die Montage vieler Fassadenelemente ist die herausragende Architektur schon jetzt einprägsam zu erkennen.

Im Bereich von Haus 3 werden die letzten Abschnitte der Tiefgaragendecke betoniert. Somit ist der aufwendige Rohbau der Tiefgarage fast abgeschlossen und der Footprint von Haus 3 auf dem Gelände des Neuen Kanzlerplatzes bereits hinterlassen.

Januar 2020

Trotz winterlicher Temperaturen laufen die Baufortschritte am Neuen Kanzlerplatz exakt nach Plan: Sowohl die Rohbauarbeiten im 3. Untergeschoss als auch die Tiefgarage sind bereits fertiggestellt worden. Darüber hinaus ist der Gebäudeumriss von Haus 2 schon erkennbar. In weiten Teilen stehen nun die Schalungs- und Bewehrungsarbeiten für die Stützen und Wände im 1. Untergeschoss bevor.

September 2019

Die Bauarbeiten am Neuen Kanzlerplatz laufen nach Plan. Die Kranfundamente für den achten und damit letzten Kran wurden hergestellt. Dieser wird Mitte Oktober in Betrieb genommen. Die Arbeiten in Haus 2 finden schon im 2. Untergeschoss statt. Auch in Haus 1 – dem Highlight des Quartiers – geht es zügig voran: Hier sind bereits die Bodenplatten hergestellt worden.

August 2019

Die Bauarbeiten am Neuen Kanzlerplatz schreiten zügig voran. Sieben Kräne kommen derzeit bei den Bewehrungs- und Betonagearbeiten zur Ausführung. Bedingt durch die große Grundfläche der Tiefgarage wird in verschiedenen Abschnitten gearbeitet, so dass man sich in weiter fortgeschrittenen Bereichen schon im 2. Untergeschoss befindet.