Top-Lage: Innovative Kanzlei mietet Büroflächen am Neuen Kanzlerplatz

@JUHN Partner GmbH

Über die neuen Büroräumlichkeiten am Neuen Kanzlerplatz sprachen wir mit Prof. Dr. Christoph Juhn, Geschäftsführer der Steuerberatungskanzlei JUHN Partner. Das Unternehmen wird Mitte 2022 eine obere Etage des derzeit noch im Bau befindlichen Hochhauses, Bonns neuer Landmarke, beziehen.

1) Das derzeitige Büro von JUHN Partner ist erstklassig, warum werden Sie dennoch die neuen Räumlichkeiten am Neuen Kanzlerplatz beziehen?

In der Tat unterhalten wir derzeit mehrere Standorte in Köln und Bonn und alle erachten wir als etwas Besonderes. Doch ein moderner Neubau, dazu noch ein Hochhaus an einem stark frequentierten Verkehrskreuz in Bonn, ist natürlich eine eigene Klasse für sich. Hinzu kommt, dass wir hier die 24. Etage für uns allein beanspruchen können. Dadurch sind unsere Büros zu jeder Tageszeit vom Sonnenlicht erhellt, sodass jeder Mitarbeiter davon profitieren kann.

2) Wie viele Mitarbeiter von JUHN Partner werden hierhin umziehen?

Derzeit gehen wir von etwa 40 bis 50 Mitarbeitern aus. Allerdings ist die genaue Planung bislang noch etwas vage. Das liegt daran, dass wir in einem rasanten Tempo wachsen und stetig neue Mitarbeiter einstellen.

3) Warum ist der neue Arbeitsplatz für Sie so reizvoll?

In erster Linie ermöglicht uns der anstehende Umzug, die Mitarbeiter mehrerer Standorte an einem einzigen Ort zu vereinen. Auf diese Weise fördern wir den sozialen Austausch und die Kommunikation unserer Mitarbeiter auch auf einer persönlichen Ebene. Dies ist gerade bei der gemeinsamen Gestaltung der Pausen durch unsere Mitarbeiter von hoher Relevanz. Abgesehen davon erachten wir es sowohl als Privileg als auch Prestige, an einem derartigen – auch im wörtlichen Sinne – herausragenden Standort wirken zu können.

4) Unterstreicht der moderne Gebäudekomplex die Unternehmensphilosophie von JUHN Partner?

Nüchtern betrachtet steht am Bundeskanzlerplatz ein Haus, in das wir demnächst als Unternehmen einziehen, um unsere Arbeit zu verrichten. Doch allein die moderne Fassade sowie die offenen, lichtdurchfluteten Räume spiegeln unser Image wider, das wir nach außen tragen. Außerdem steht die moderne Architektur des Gebäudes auch für den Erfolg, den wir damit verdienen, dass wir unseren Mandanten im In- und Ausland im Grunde ebenfalls wirtschaftlichen und finanziellen Erfolg angedeihen lassen. Was könnte Erfolg besser verkörpern als das neueste und attraktivste Bürogebäude in Bonn und Umland?

5) Inwieweit ist die zukunftweisende Bauweise – u.a. die hohen technischen Ausführungen und die flexible Kombination aus offenen und geschlossenen Office-Flächen – für Ihre Arbeit wichtig?

Die Aufteilung der Arbeitsplätze bietet vielfältige Nutzungsmöglichkeiten dar. So sind sowohl offene Arbeitsplätze vorhanden, die Teamarbeit in direktem Kontakt zueinander fördern, als auch abgetrennte Bereiche, die konzentriertes Arbeiten in Eigenregie ermöglichen. Konferenzräume ergänzen die für unsere Arbeit erforderlichen Mittel.

6) Sehen Sie am Wirtschaftsstandort Bonn neue Chancen für den Ausbau Ihrer Kanzlei?

Wir erwarten neue Impulse durch effizientere fachliche Interaktion unserer Mitarbeiter untereinander sowie im Kontakt zu unseren Mandanten. Selbstverständlich versprechen wir uns auch Vorteile durch das Prestige, das uns das neue Umfeld bieten mag.

Wir bedanken uns sehr für das Gespräch, Herr Prof. Dr. Juhn.